Wir über uns

ThyrowerTheaterTruppe 2002 – 2016
Wie hat eigentlich alles angefangen?



„Die neue Kulturscheune bebte fast vom Jubel der Zuschauer...“ So und ähnlich schrieb damals - im September 2000 - die Presse, als 26 Laiendarsteller aus Thyrow und Umgebung zur Einweihung der Kulturscheune im Gemeindezentrum Thyrow ihre Variante des Musicals "Cats" auf die Bühne brachten. Was damals nur so zum Spaß gedacht war, faszinierte einige Wenige doch bei weitem mehr. Aus den lose zusammengewürfelten Laien entpuppte sich ein organisiertes Laientheater. Natürlich mit festem Namen und Vereinslogo – ist doch logisch.

Der Verein der ThyrowerTheaterTruppe (TTT) wurde am 28.01.2002 gegründet und bestand damals aus 31 Gründungsmitgliedern. Während der letzten 16 Jahre gab es natürlich viele personelle Veränderungen. Momentan hat der Verein über 50 Mitglieder, ca. 15 davon sind heute aktiv tätig.

In den ersten Jahren wurde eine generationsübergreifende Zusammensetzung der Mitglieder angestrebt. Zum Teil waren ganze Familien aktiv in der TTT tätig und gingen so gemeinsam einem kreativen Hobby nach. Viele Kinder und Jugendliche haben in der Laienschauspielerei eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung gefunden und konnten es sich auch nicht mehr vorstellen auf die Schauspielerei zu verzichten.

Die Aufgabe der TTT - und so steht es in der Vereinssatzung - besteht unter anderem auch darin, dazu beizutragen, das Gemeindezentrum des Dorfes Thyrow über die Grenzen der Gemeinde hinweg bekannt zu machen. Daher ist der Spielort der TTT schwerpunktmäßig die Kulturscheune des Gemeindezentrums Thyrow. Dass dem Verein dieses bisher gelungen ist, beweisen die vielen Zuschauer, die schon längst nicht mehr nur aus dieser Region die Aufführungen besuchen.
Neben kleineren Darbietungen wie z. B. kurzen Weihnachtsstücken konzentrierten wir uns auf größere Stücke, vornehmlich Musicals. Bisher waren das:

• „Im Dschungel von Thyrow“
(Eine Adaption des Dschungelbuches von Walt Disney)
• „Der Geist von Canterville“
(Nach einer Vorlage von Oscar Wilde)
• „Rock The Frog“
(Der Froschkönig in einer sehr modernen Inszenierung)
• "Der Katzenwolf"
(Ein Familienmusical mit pädagogischem Hintergrund)
• "Um jeden Preis - Ein höllisches Casting"
(Skurrile Inszenierung bei der die Fernseh-Castingshows auf die Schippe genommen werden)

Die großen Stücke wurden in der Regel ca. 10 mal zur Aufführung gebracht und hatten jeweils weit über 1000 Zuschauer.

Bis eine große Produktion, angefangen von der Ideenfindung bis zur Premiere, auf die Bühne kommt, vergeht mehr als ein Jahr. Diese Zeit wird aber auch gebraucht, da neben umfangreichen Bühnenproben ja auch alle Kostüme angefertigt werden müssen. Auf den Bühnenbau wurde bisher besonders großer Wert gelegt. Stolz kann die TTT auf ihre technischen Möglichkeiten sein. Die gesamte in der Kulturscheune installierte, digital gesteuerte Lichtanlage wurde von der TTT angeschafft und wird von ihr auch gewartet. Die vorhandene umfangreiche Tontechnik der TTT ist überdurchschnittlich und hat Theaterstandard.

Nachwuchsprobleme hatte die TTT über Jahre nicht; im Gegenteil es war oft schwierig spielwillige vorhandene Vereinsmitglieder mit Theaterrollen zu bedenken. Aber dennoch, wer Mitglied in der TTT werden wollte, konnte sich bewerben und hat dann auch oftmals eine schöne Rolle in den gespielten Stücken bekommen.

Heute, nach 16 Jahren, sind die Kinder und Jugendlichen von damals groß geworden und müssen sich in erster Linie um ihre Berufsausbildung kümmern. Die TTT ist also wieder auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Wer Interesse am Schauspiel hat, sollte mal montags zwischen 18.00 und 21.00 Uhr in der Kulturscheune vorbei schauen, dann hat nämlich die TTT immer Theaterprobe. Eine große Theaterrolle kann zwar nicht gleich versprochen werden, aber viel (eigentlich die meiste) Theaterarbeit läuft „hinter dem Vorhang“ ab und von da hat sich schon manch einer zu einer schönen Theaterrolle „hochgearbeitet“. Jede helfende Hand wird gebraucht.

Seit Februar 2008 ist die ThyrowerTheaterTruppe ein im Vereinsregister eingetragener Verein. Also ein echter „e.V.“. Viele Proben, viele Auftritte und auch das Lampenfieber alles bekam man in den Griff, man wurde besser und lernte über die Jahre immer mehr dazu. Einigen Mitgliedern war dieses Mehr noch zu wenig, man wollte sich professionell weiterentwickeln und auch mal über den Tellerrand hinausschauen. Schlussendlich - der Verein hat jetzt Mitglieder, die eine zweijährige berufsbegleitende Ausbildung zum Spielleiter absolviert haben. Auf diese Mitglieder kann der Verein auch ein wenig stolz sein. Ganz so laienhaft sehen z. B. die Proben jetzt nicht mehr aus. Nicht nur der Mund kann sprechen, nein - der ganze Körper! Außerdem – nach einem anständigen Warm-up machen die Proben noch viel mehr Spaß.

Im Herbst 2010 wurde eine separate Kindergruppe ins Leben gerufen. Man wollte gezielter auf die Kinderbedürfnisse eingehen. Nach zwei Jahren läuft diese Projekt jetzt aus; es ist gelungen einige Kinder für die Theaterarbeit der „Großen“ zu begeistern.

Im Laufe der Jahre haben sich natürlich auch für den Theatervorstand, welcher alle zwei Jahre neu gewählt wird, viele Fragen ergeben, die man sich selbst auch nicht mehr beantworten konnte. Was lag also nahe? Man musste sich als Verein einem „Dachverband anschließen“. Seit 2010 ist die ThyrowerTheaterTruppe e.V. Mitglied im Brandenburgischen Amateurtheaterverband e.V. (BATV). Diesem Verband gehören zur Zeit über 20 Brandenburger Theaterbühnen an. Der BATV selbst ist Mitglied im Bund Deutscher Amateur Theater. Viele Entwicklungen rund um das Thema Amateurtheater erhalten wir so aus gesicherter und erster Quelle. Das hat der TTT natürlich auch viele positive Impulse und Ideen gebracht. Für die Zukunft ist noch so einiges geplant.

Wer sich weiter über die TTT informieren möchte, der sollte mal bei einer Probe vorbei schauen. Oder rufen Sie den Vorsitzenden der TTT an (Leopold Strauch, Tel.: 033731/14708). Im Internet sind wir natürlich auch zu sehen: www.ThyrowerTheaterTruppe.de


Der Vorstand

Diese Seite ist Teil eines Framesets bei © - www.ThyrowerTheaterTruppe.de